Tafel-Ausweis

Wer Kunde der Bad Homburger Tafel werden möchte, erhält hierfür einen Tafel-Ausweis. Auf ihm sind der Name sowie die Anzahl der Personen der jeweiligen Bedarfsgemeinschaft notiert. Alle vierzehn Tage können mit ihm in der vereinbarten Ausgabestelle Lebensmittel abgeholt werden.

Für die Ausstellung des Tafel-Ausweises wird der jeweilige Personalausweis bzw. die Geburtsurkunde der im Haushalt lebenden Familienangehörigen benötigt. Ebenso ist die Berechtigung durch die Vorlage des jeweiligen Einkommensbescheides (ALG II, Einkommen nach SGB II oder XII etc.) nachzuweisen.

Tafel-Ausweise werden von den Mitarbeitern des Diakonischen Werks Hochtaunus erstellt.